Wer ist Team Web?
Das sind Chris, Dennis, Erik, Jana und ich. Gemeinsam mit Team Video bilden wir das Medien-Projekt-Team der Hochschule Furtwangen für Rheines Wasser.

Wenn ihr gerade diesem Beitrag lest, habt ihr euch schon mit dem Hauptaufgabengebiet des web-Teams vertraut gemacht, der Website. Diese wurde im vergangenen Semester komplett selbst von uns Studenten konzipiert, designed und entwickelt. Auch die verschiedenen Social Media Kanäle wie Facebook, Twitter und Youtube wurde schon Wochen vor der Schwimmphase erstellt und mit Inhalten bespielt. Unsere Arbeit ist damit aber noch lange nicht getan!

Auch während der Schwimmphase ist unsere Arbeit enorm wichtig, schließlich will die Bevölkerung, also du, das Projekt verfolgen und immer wissen, was gerade passiert, wie es Andreas geht, wie die einzelnen Etappe verlaufen etc. Im Bereich Social Media erhalten wir dabei tatkräftige Unterstützung von Carsten Tessmer von KommunikationsKonsortium, der viele Posts verbreitet, während wir „on the road“ sind. Auf unserer Website haben wir einen Blog sowie einen Behind the Scenes Bereich eingerichtet. Im Blog werden stets aktuelle Beiträge veröffentlicht, während unter Behind the Scenes etwas hinter die Kulissen geblickt werden kann. Die Beiträge müssen aber natürlich geschrieben, die Bilder dazu geschossen und auf der Website eingebunden werden. Dabei arbeiten wir sehr eng mit unserem Video-Team zusammen. Da man den Tag erst zusammenfassen kann, wenn er sich dem Ende neigt, fällt das Verfassen der Berichte immer in die Abend- bis Nachtstunden.

Carsten am PlanenAber was machen wir dann den ganzen Tag? Freie Minuten oder Stunden gibt es nur sehr selten. Ein Projekt in dieser Größenordnung stellt besonders hohe Anforderungen in Sachen Logistik, Planung und Koordination. Und genau für diese Bereiche geht die restliche Zeit des Tages drauf. Das Aufgabenspektrum wächst damit immens und beschert einem gerne 12-18 Stundentage. Fahrzeuge müssen zum Etappenziel gebracht, ein Ausstieg gesucht und vorbereitet, Ankunftszeiten mit der Presse abgesprochen werden und viele weitere kleine Aufgaben fallen tagtäglich an. Wir sind voll involviert und mitverantwortlich. Da greifen selbst wir Web-Leute auch mal ganz klassisch zu Papier und Stift zurück. Die eigentliche Arbeit mit der Website wird da schon fast zur Nebensache. Bisher konnten wir trotz den immer wieder widrigen Umständen alles sehr gut meistern und hoffen, unser Angebot auf der Website sowie Social Media kommt bei euch dort draußen auch gut an.

Jetzt blicken auch wir schon langsam Richtung Urlaub, Endspurt, nur noch wenige Kilometer bis zum lang und hart erarbeiteten Ziel!


Schreibe einen Kommentar