Wer ist Team Video?
Das sind Max, Johannes, Mario, Tami und Windy. Gemeinsam mit Team Web bilden sie das Medien-Projekt-Team der Hochschule Furtwangen für Rheines Wasser.

Das Hauptaufgabengebiet von Team Video kann man eigentlich in wenigen Worten zusammenfassen: Bild- und Videomaterial produzieren. Das hört sich erst einmal einfach an, dahinter steckt aber viel mehr. Wer es noch nicht weiß, über das gesamte Projekt wird ein Dokumentarfilm entstehen, der dann das Endprodukt als Ergebnis der Arbeit vom Video-Team darstellt.
Bereits in der Vorbereitungsphase fingen damit schon die Foto- und Filmarbeiten an. Als gemeinsames Projektteam der Hochschule Furtwangen zusammen mit Team Web wurde das vergangene Semester an den Voraussetzungen für die Schwimmphase gearbeitet. Für die Website wurde viel Bildmaterial benötigt und für den Dokumentarfilm ist die Vorbereitung natürlich auch enorm wichtig.

JohannesWährend der Schwimmphase konnte sich das Video-Team dann hauptsächlich auf das Filmen konzentrieren, denn mit Hubert Braxmaier von braxart erhielten wir einen professionellen Fotografen als Verstärkung. Dieser hat sich super in unser Team integriert und liefert tagtäglich spitzenmäßige Bilder. Zum Filmen gehört allerdings auch mehr als nur die Kamera auf das geschehen zu halten. Man muss die Tage dokumentieren, alle wichtigen Geschehnisse einfangen, verschiedenste Perspektiven und Einstellungen wählen, die Landschaft aufgreifen sowie die Crew und das gesamte Drumherum. Jeden Tag muss am Abend dann das gefilmte Material gesichert und gesichtet werden. Aus den besten Clips werden dann kurze Videos als Tageszusammenfassung geschnitten und vertont. Musik erhalten wir extern von Kris Bauer und intern von Max, der viel Musik selbst produziert hat. Die fertigen Videos müssen dann noch hochgeladen und in die passenden Blog-Beiträgen integriert werden. Das Hochladen von Foto- und Videomaterial stellte oft die größte Herausforderung dar, da oft nur schlechtes Internet oder manchmal auch keines zur Verfügung stand. Nachdem die Arbeit getan war, musste das Equipment wieder für den nächsten Tag gerichtet werden, ganz wichtig, Akkus laden nicht vergessen!

WindyMario

Wer vom Video-Team den Tag über nicht am Filmen war, wurde voll mit in die Logistik, Planung und Koordination eingespannt. Die Aufgaben findet ihr im Beitrag „Team Web im Einsatz“.
Wir freuen uns auf die letzten Kilometer und auf den Zieleinlauf. Bisher wurden schon zahlreiche super Aufnahmen produziert. Bis der Dokumentarfilm fertig wird dauert es zwar noch einige Monate, aber das Warten wird sich lohnen, freut euch drauf!


Schreibe einen Kommentar