Ein Artikel von:

Jutta Neumann

Veröffentlicht am:

05.07.16

10:43 Uhr

Nächstes Ziel: Tennessee River

Den Rhein zu durchschwimmen war das eine – nun wirft die nächste Schwimmaktion im Zeichen der Wissenschaft ihre Schatten voraus: Im Sommer 2017 möchte Prof. Dr. Andreas Fath den Tennessee River in den USA durchschwimmen. Unter dem Titel „TenneSwim“ wird dieser Schwimm-Marathon stattfinden.
Als wissenschaftliche Partner sind in den USA die University of the South, das Tennessee Aquarium , die University of Georgia River Basin Center und die University of Alabama mit dabei.

Der Rhein war 765 Meilen lang, der Tennessee River ist „nur“ 652 Meilen lang. Doch die haben es in sich, denn der Fluss weitet sich immer wieder zu See-Größe, so dass die Fließgeschwindigkeit geringer wird und dem Schwimmer viel Kraft abverlangt werden wird.

Aus wissenschaftlicher Perspektive werden die Messungen der Stoffe im Wasser besonders spannend werden: Was findet sich mitten in Europa, was findet sich in den USA? Welche Grenzwerte gibt es diesseits und jenseits des Atlantiks?

Mehr dazu auf der Website https://sewaneewater.com

//
Rheines Wasser
//