Andreas Fath ging bei der Bezwingung des Rheins an seine körperlichen Grenzen. Bei Stunden täglich im Wasser musste auch er seinen Tribut zollen und die ein oder andere Verspannung hinnehmen. Auf dem Weg haben aber immer wieder fleißige Physiotherapeuten ihre Hilfe angeboten. Andreas nahm dies natürlich dankend an und wurde so mehrmals so richtig durchgeknetet und wieder in Form gebracht, sodass er sich am nächsten Tag wie neu geboren wieder ins Wasser stürzen konnte. Im Titelbild sehen sie Roy van Es von Fysiotherapiepraktijk Nelly Groothius in Wageningen bei der Arbeit. Ein weiterer Dank gilt Ursula Brandt von der Praxis für Myoreflextherapie in Köln sowie Kenneth Pieters von paraplus in Hoek van Holland. Sie haben ihren Teil dazu beigetragen, dass Cello fit in der Nordsee ankam und nun auch ohne Beschwerden in den erholenden und wohl verdienten Urlaub fliegen kann. Vielen Dank, hartstikke bedankt!

Ursula BrandtKenneth Pieters

Kategorien: BlogNews

Schreibe einen Kommentar